Musik zu laut

3 August, 2007

Warum glauben gerade die Leute, die ihre Musik besonders laut hören, dass jeder den gleichen Musikgeschmack hat wie sie.
Egal ob Bus, Bahn oder einfach nur Bank in de Fussgänger Zone: Wenn jemand Musik so laut hört, dass die Drumherumsitzenden mitfeiern können, ist er/sie entweder extrem schwerhörig, geltungsbedürftig oder auf Streit aus. Haben diese Menschen noch nichts von neuer Kopfhörer-Technologie gehört? Manche Sachen bleiben einfach ungeklärt.

Aus gegebenem Anlass… Ich musste 2 Stunden Zug fahren mit einem extrem nervig lauten Techno-Hörer neben mir. *argh*


Deutsche Bahn und Kundenservice

3 August, 2007

Ich bin in den letzten vier Wochen ja schon einige Mal jetzt Bahn gefahren. Immer längere Strecken und meistens ICE. Weil immer alle über die Bahn meckern, weil sie zu spät kommt muss ich jetzt mal eine Lanze brechen.
In Sachen Kundenfreundlichkeit hat mich die Bahn heute überrascht. Ich hatte verplant, dass ich umsteigen musste, bin dann an der nächsten Station ausgestiegen und habe das im Reisezentrum erklärt. Der Bahnmitarbeiter dort hatte wohl Mitleid mit mir, denn er korrigierte meine Fahrkarte und schrie‘ „Wegen Falschinformation“ drauf. Somit hat er mir 17 EUR gespart.
Auch wenn der Zug jetzt wieder 10 Minuten zu spät ist, war das eine nette Sache.


Ende des Lehrgangs, W-LAN in ICEs, Internet-Terminal

3 August, 2007

So schnell können vier Wochen auch schon wieder ‚rum sein.
Wir haben viel gelernt, viel Quatsch gemacht, viel gelacht, viel gefeiert, sprich wir hatten viel Spaß!

Etwas enttäuscht das alles vorbei ist, aber trotzdem interessiert und neugierig, was mich ab Montag erwartet, sitze ich hier im Zug und tippe den Blogeintrag.
Gestern und vorgestern haben wir noch praktische und theoretische Abschlussprüfung gehabt. Beides haben in unserem Kurs alle bestanden.
Wir sind jetzt offiziell Rettungsdiensthelfer.

W-LAN im ICE ist ja eine verlockende Sache, nur: Viel zu teuer. Die Preise sind wirklich lächerlich und so lange muss ich jetzt schon noch warten können, dass ich daheim ins Netz gehen kann.

In Augsburg ein offenes W-LAN zu finden war übrigens auch nicht möglich, wobei die FON-Netze auch nicht wirklich was gebracht haben. Man hätte nämlich Internet gebraucht, um ein FON-Netz zu suchen und die Antennen der Foneras/-os müssten wohl irgendwie besser sein.

Was mich wirklich aufregt ist die Tastatur am Internetterminal in unserer Jugendherrberge. Für 2EUR/h ist der Preis auch schon unverschämt, aber nicht zu vergleichen mit dem der ICE-Wlans.
Aber das schlimmste daran sind die Tastaturen. Man kann auf Ihnen partout nicht tippen. Ich denke die Herrbergsbetreiber haben das Ding nicht aus Kundenfreundlichkeit aufgestellt (wobei wir ja sowieso nur dumme Zivis sind), sondern einfach um sich in den Broschüren und in ihrer Werbung mit „Internet“ brüsten zu können.

rd0407.jpg