Post vom BKA

Warum ausgerechnet das BKA Mainz (Rheinland-Pfalz) auf mich aufmerksam wird, ist ja schon lustig.
Ein whois der IP bringt eine Amsterdamer Firma names RIPE Network Coordination Centre, die IP-Registrierung anbietet, zu Tage.

Auch lustig ist Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten.

Aber am skurilsten finde ich, dass ein Mainzer BKA-Beamter eine AOL-Emailadresse haben soll. Wie dem auch sei. Ich bin sicherlich nicht der einzige, der eine solche Mail bekommen hat. Hier trotzdem mal zum drüberfliegen:

Sehr geehrter Internetnutzer,

im Rahmen unserer ständigen automatisierten Überprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System ermittelt.

IP: 81.134.87.69

Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels neuen Bundestrojaner sichergestellt.
Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder Musikdateien auf Ihrem System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen §§ 249ff StGB.

Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung finden Sie im Anhang dieser Email.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Herbert Klein, Kriminaldirektor, LKA Rheinland-Pfalz
Am Sportfeld 9c, 55124 Mainz
Tel.: 06131 – 970738
Fax: 06131 – 970731
Mobil: 0171 – 7504699
Mail: Hcklein51@aol.com

Advertisements

8 Responses to Post vom BKA

  1. alexander sagt:

    Ja, hatte ich auch schon 🙂 Bei mir war ein kleines Bild von whatismyip.com eingebettet, was meine IP-Adresse angezeigt hat, das fand ich schon äusserst nett, so einen Aufwand zu betreiben. 😀 Hat auf jeden Fall für einen Schmunzler gesorgt. 🙂

  2. Sascha Roth sagt:

    Wenn da wirklich eine deiner „richtigen“ IPs anzeigt wurde, ist das für mich weniger was zum schmunzeln als zum „wirklich Sorgenmachen“!

  3. Isabell sagt:

    Check mal die angegebene IP Adresse mit dem IP Tracer http://www.ip-adress.com

    Definitiv wahrscheinlich liegt die IP meilenweit von Deiner echten weg 😉

  4. Sascha Roth sagt:

    Also falls es wen interessiert, die Ergebnisse von ip-adress.com

    IP address info:
    IP address: 81.134.87.69 (copy)
    IP country: United Kingdom
    IP Address state: Slough
    IP Address city: Staines
    IP latitude: 51.433300
    IP longitude: -0.516700
    ISP: British Telecommunications
    Organization: British Telecommunications

    Danke an Isabell, die Seite kannte ich noch nicht!

  5. Wie im ersten Kommentar von mir (spamfilter – wegen der zwei Links?) wahrscheinlich schlechte Software mit eingefangen. Wenn das ein Botnetz aufbaut dann gehen diese Mails vielleicht auch von deinem Rechner raus (wenn ich die Sache mit den Bot-Netzen richtig verstehe?!)

  6. Sascha Roth sagt:

    Mir ist schon bewusst, dass da Schadsoftware dabei war. Genauer gesagt ein *.zip.
    Nur: Das ist vielleicht schädlich auf einer Windows-Maschine. Ich kann aber versichern, hier läuft kein Windows. Also keine Chance für Viren, Trojaner oder sonstigen Blödsinn!
    Der Beweis

  7. Verdammt 😉 ! Me is „neidisch“ …

    Nen nettes MacBookPro steht bei mir ja auch schon länger auf dem Wunschzettel. Vielleicht steig ich doch mal mit nem „aufgetuneden“ G4 von ebay ein 😉

    So langsam könnte man sich aber auch mal daran machen das neue „tiger“ zu präsentieren und auf den Markt zu schmeißen MS/Vista den Todesstoß versetzen

    Als denn, schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: