Auswendig lernen, Auskotzen und wieder vergessen…

… oder so ähnlich könnte man das Bayrische Gymnasiale Schulwesen beschreiben.

Ich muss mich hier jetzt grad mal auslassen, weil ich heute die letzte Klausur im Wintersemester 05/06 geschrieben habe. Um ehrlich zu sein, unter Kollegstufe hatte ich mir was anderes, besseres vorgestellt. Es funktioinert momentan wirklich nur nach dem Prinzip „Auswendig lernen, Auskotzen wieder vergessen“. Es nervt so langsam, aber so richtig. Wen interessiert es denn in zwei Jahren noch, welche Fakten ich wie wielange auswendig gelernt habe. Ich will nicht abstreiten, dass ein gewissen Grundkonsens an Allgemeinbildung schon vorhanden sein sollte. Aber dafür tut die Bildungsanstalt auch nicht wirklich was. Nachrichten muss man schon selbst verfolgen. Zeitung lesen sollte man auch selbst. Wenn man dazu zeitlich nicht in der Lage ist, weil man z. B. auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, Pech gehabt.

Irgendwie regt mich das jetzt grad noch mehr auf als sonst. Drei Wochen, 6 Klausur. Dienstags eine Klausur geschrieben, d. h. Dienstag Nachmittag und Mittwochnachmittag für die Klausur am Donnerstag lernen…

Wie bitte, soll man da denn ein gescheites Abi schreiben. Und wie bitte soll man dann noch ein Privatleben führen geschweige denn andere Hobbys ausüben?!

Prinzipiell stehen an einem Tag 24 Stunden zur Verfügung. Sieben Stunden für Schlafen. Eine Stunde für Essen und andere tägliche Geschäfte. Sieben bis acht Stunden Schule, bleiben noch zehn Stunden. Davon vll. noch zwei Stunden Hausaufgaben, 1 Stunde vorbereitung für den nächsten Tag. D.h. es bleiben von einem Tag effektiv noch sieben Stunden, die man selbst einteilen kann. Wenn dann während der Schulaufgabenzeit noch zwei Stunden lernen dazukommen sollen, sind das fünf Stunden. Hört sich viel an, ist es aber wirklich nicht.

Ich habe mir vorgenommen mit Hilfe dieses Blogs, deshalb habe ich es auch „Ein bayrischer Gymnasiast auf dem Weg zum Abitur“ getauft, ein wenig festzuhalten und zu protokollieren, was ich wieviel wie oft mache.

Zum Beispiel wollte ich schon seit den Weihnachtsferien endlich mal wieder Englisch-Vokalben wiederholen; ich habe noch keine einzige wiederholt.

Jetzt kommt heute noch ein Hammer hinzu. Ich habe diesen Post angefangen zu schreiben nach der Chemie Klausur, damit ich meinen Kopf ein wenig freibekommen kann. Klar natürlich, dass ich mir in den letzten zehn Minuten vor Bio nicht noch allen Stoff von vor einer Woche reinziehen wollte, deshalb hab ich mir das gespart. Ein kleiner Fehler wie sich später herausgestellt hat. Ich wurde nämlich prompt abgefragt und hatte natürlich überhaupt keine Ahnung. Macht einen super Eindruck und fühlt sich klasse an, vorne zu stehen und nichts zu wissen und mit einem halbwissen sich versuchen ‚was zu erschließen.

Wie auch immmer, heute war wohl nicht so mein Tag.

Advertisements

2 Responses to Auswendig lernen, Auskotzen und wieder vergessen…

  1. Niklas sagt:

    Meine Zustimmung hast du 🙂
    Deswegen läuft bei mir alles auf eine Bewerbung nach 12/2 für einen BA-Studienplatz raus, weil ich das reine Auskotzen nicht nur satt habe, sondern auch glaube, dass ich damit wertvolle Lebenszeit verschwende. Nach der Schule also noch mal 3 Jahre Theorie pauken, die man dann auch wieder zu 70% NICHT braucht, halte ich glaube ich nicht aus. Den einzigen Ausweg – um dennoch zu einem Diplom zu kommen – seh ich da in der BA, da darf ich wenigstens manchmal zeigen was ich zu können glaube…

  2. Sascha Roth sagt:

    Das habe ich durchaus auch schon in Betracht gezogen.
    Nur das Problem: Bei der BA ist das (quasi) genauso. Nur dass du dir innerhalb von drei Monaten wirklich Unmengen an Stoff aneigenen und sie dann am Ende dieser drei Monate auskotzen musst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: